E-Jugend-Kreismeisterschaft

30. November -1 / Fussball

Favorit gewinnt im Topspiel um die E-Jugend-Kreismeisterschaft

Am Samstag, den 13.06.2015 fand das letzte Spiel der diesjährigen E-Jugend Saison 2014/2015 auf dem Reinheimer Sportgelände gegen des Nachbarn aus Spachbrücken statt.

Zahlreiche Zuschauer beider Vereine fanden den Weg zum „Endspiel“ um die E-Jugend-Kreismeisterschaft auf den Sportplatz des SV 45 Reinheim. Die Reinheimer Mannschaft führte über die Saison hinweg sehr lange die Tabelle der Kreisliga Dieburg an, bevor man jedoch durch Spielabsagen etc. vom FSV Spachbrücken eingeholt wurde, so dass am letzten Spieltag ein Sieg her musste, um die Kreismeisterschaft für sich zu entscheiden.

Das Spiel begann sehr temporeich und mit mehr Spielanteilen der Reinheimer Mannschaft. Immer wieder drängte man auf das Spachbrücker Tor, ohne sich jedoch nennenswerte Torchancen zu erarbeiten. Die Spachbrücker standen sehr tief und versuchten immer wieder mit Kontern das Reinheimer Tor zu erreichen, was in den Anfangsminuten auch gelegentlich gelang, allerdings konnte hier von den Gästen ebenfalls keine Torchance erarbeitet werden. In den letzten zehn Minuten der ersten Hälfte stabilisierte sich der Gegner aus Spachbrücken und hatte nun mehr Spielanteile als der Gastgeber. Das Spiel verlagerte sich zunehmend in Richtung des Reinheimer Tors, allerdings sahen die Zuschauer hier das gleiche Bild wie in den Anfangsminuten, nur in umgekehrter Richtung. Auch die Gäste aus Spachbrücken konnten sich hier keine Torchancen erarbeiten. So blieb es bei einem 0:0 Halbzeitstand.

Die zweite Hälfte begann mit einer Druckphase der Gäste, welche sie durch eine Standardsituation auch zum 0:1 nutzen konnten. Kurz nach der Halbzeit kam es zu einem Freistoß, der durch alle Spieler im Strafraum hinweg, ohne weitere Berührung, am zweiten Pfosten den Weg ins Tor fand. Bis zu diesem Zeitpunkt war die Führung, wenn auch ein wenig glücklich, jedoch nicht unverdient, da beide Mannschaften viel Energie in das laufende Spiel steckten.

Doch die Spachbrücker schienen sich zu sicher. Ab dem Zeitpunkt der Führung spielte, bis auf wenige Konter, nur noch der SV 45 Reinheim. Man erarbeitete sich immer wieder die ein oder andere Torchance, welche jedoch durch den herausragenden Torhüter der Gäste immer wieder zunichte gemacht wurden. Es dauerte bis zur 40. Spielminute bis man endlich den Anschlusstreffer markieren konnte. Durch eine sehr schöne Kombination konnte man sich bis in den Strafraum der Gäste hineinspielen und gekonnt abschließen. Doch leider reichte das erzielte 1:1 für die Kreismeisterschaft nicht aus, da der Gast aus Spachbrücken als Tabellenführer in die Partie ging. Man drängte weiter auf das gegnerische Tor. Der Reinheimer Trainer, Gerd Fischer, wechselte sogar seinen Torhüter, der ebenfalls ein sehr guter Feldspieler ist, aus, um ihn anschließend als Stürmer wieder einzuwechseln. Etwa fünf Minuten vor Spielende war es dann endlich so weit. Nach einem Eckstoß konnte man die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung per Kopf zum 2:1 erzielen. Die Spachbrücker riskierten nun nochmal alles, in dem alle Spieler nach vorne in Richtung des Reinheimer Tors drängten, doch durch die stabile Abwehrarbeit des SV 45 fanden sie kein Durchkommen mehr. Ein abgefangener Angriff der Gäste wurde kurz vor Spielende nochmals schnell nach vorne gespielt und zum 3:1 Endstand vollendet.

Nicht nur der ganze Verein, sondern auch der angereiste Klassenleiter gratulierte dem SV 45 Reinheim recht herzlich für die erzielte Kreismeisterschaft. Die über das ganze Jahr hinweg geleistete Arbeit der Spieler und der beiden Trainer Gerd Fischer und Oleg Reifegerste zahlte sich letzten Endes aus. Der SV 45 Reinheim freut sich die beste Mannschaft im Kreis Dieburg im Bereich der E-Jugendlichen zu besitzen und hofft selbstverständlich auf eine Titelverteidigung im nächsten Jahr.

Auch ein Glückwunsch an die aufopferungsvoll kämpfenden Gegner aus Spachbrücken, die viel in das Spiel investierten, sich jedoch dem SV 45 Reinheim geschlagen geben mussten.

Im Anschluss an das Spiel fand zur Freude aller Beteiligten noch eine kleine aber feine improvisierte Siegesfeier statt. Doch nun folgt die wohlverdiente Sommerpause, bevor man in die neue Saison 2015/2016 startet.

Ruht euch aus Jungs, ihr habt es verdient!