Herren: Kein Erfolg in Gundernhausen

07. Mai 2017 / Fussball

Mit 4:2 verlor die Mannschaft des SV 45 Reinheim ihr Auswärtsspiel in Gundernhausen.

Gegen die teilweise sehr passiven Gastgeber wäre auch ein Erfolg möglich gewesen, doch vor allem in der Schlussphase des Spiels fehlten  die notwendige Konzentration und das Glück.

Beide Mannschaften spielten aus einer verstärkten Defensive und wollten einen schnellen Torerfolg des jeweiligen Gegners vermeiden. Trotzdem hatte Mike Longerich nach Vorarbeit durch Mazlum Aydogdu den Treffer für Reinheim auf dem Fuß. Der Schuss ging jedoch knapp über das Tor.

 So ging es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Pause.

Nach dem Wechsel hatte Reinheim die erste Chance. Fevzi Oezkan erzielte in der 50. Minute die Reinheimer Führung.

In der 60. Minute hatte Mike Longerich die große Möglichkeit auf 2:0 als er alleine auf den gegnerischen Torwart zulief. Leider sollte ihm an diesem Tag kein Treffer gelingen.

Dafür traf Gundernhausen in der 65. Minute zum 1:1 Ausgleich und ging wenig später mit 2:1 in Führung.

Vorausgegangen waren vermeidbare Abwehrfehler.

In der 67. Minute kam Matthias Kast für Andreas Heisel ins Spiel.

Reinheim versuchte in der Schlussphase noch einmal alles und kam durch Tolunay Zeyrek zum Ausgleich.

So schien das Spiel mit einem Unentschieden zu Ende zu gehen, doch Gundernhausen bekam in der 92. Minute noch einmal einen umstrittenen Freistoß zugesprochen.

Dieser wurde direkt verwandelt und so stand es plötzlich 3:2 für die Gastgeber.

Aufgrund vieler Unterbrechungen war das Spiel jedoch immer noch nicht vorbei und Tolunay Zeyrek bekam noch einmal die große Chance zum Ausgleich.

Er vergab jedoch und die Gastgeber erzielten im Gegenzug das 4:2. Unmittelbar danach erfolgte der

Abpfiff.